Blog

Welche Mundmaske brauche ich?

Welche Mundmaske brauche ich?

In vielen Ländern Europas sowie auch bundesweit ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes in einigen Bereichen des öffentlichen Lebens vorgeschrieben. Dazu gehören auch Situationen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, wie im öffentlichen Nahverkehr. In erster Linie sind Mund-Nasen-Schutze natürlich für das Personal in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen gedacht. Doch mittlerweile müssen wir alle ab und zu Masken tragen. Und wir müssen uns mit Fragen auseinandersetzen, die es zuvor für uns nicht gab. Müssen wir z. B. unsere Masken unbedingt kaufen oder können wir sie auch selbst herstellen? Wann schützt eine Maske und wann nicht? Und was bedeuten all die Codes und Zahlen auf der Verpackung? Wir verschaffen Ihnen gerne einen Überblick. Damit Sie genau wissen, was Sache ist, und die richtige Wahl treffen.

Welche Mundmasken gibt es?

Mundschutze lassen sich in drei Gruppen einteilen: FFP-Masken (Atemschutzmasken) für das Personal in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen, medizinische Gesichtsmasken und Masken für den gewerblichen Gebrauch.

  • Atemschutzmasken für das Gesundheitswesen bieten den höchsten Schutz, da sie Staub- und Viruspartikel aus der Atemluft filtern. Die Qualität wird mit der Bezeichnung FFP(filtering facepieces)1, FFP2 und FFP3 angegeben. FFP3 schützt am wirkungsvollsten.
  • Medizinische Gesichtsmasken (auch Chirurgenmasken genannt) filtern im Gegensatz zu FFP-Masken nicht die Atemluft, sondern schützen die Umgebung vor Schmutz und Feuchtigkeit. Sie helfen also gegen das Coronavirus, indem sie Fremdschutz bieten. Genau wie die FFP-Masken sind diese Masken zertifiziert und somit für das Gesundheitswesen geeignet. Chirurgenmasken werden in drei Klassen eingeteilt: Typ I (Filterung ≥ 95 %), Typ II (Filterung ≥ 98 %) und Typ IIR (≥ 98 %, mit Spritzschutz).
  • Masken für den gewerblichen Gebrauch kommen u. a. im Bauwesen und in der Industrie zum Einsatz. Sie haben zwar eine gewisse Filterwirkung, bieten aber aufgrund ihrer Machart bislang keinen Schutz gegen Viren wie das Coronavirus.

Kann ich meine eigene Maske herstellen?

Sicher! Viele Privatpersonen setzen sich an die Nähmaschine, nicht zuletzt, weil professionelle Masken knapp sind. Im Internet finden Sie zahlreiche Näh- und Bastelanleitungen für die Herstellung eigener Masken. Beispielsweise hier.

Beachten Sie aber, dass selbstgemachte Masken genau wie Chirurgenmasken nur dem Fremdschutz dienen. Eine „Alltagsmaske“ filtert nicht die eingeatmete Luft.

Was sollte ich beim Kauf einer Mundmaske in dieser Corona-Zeit beachten?

Aufgrund der geltenden Maskenpflicht ist es gut zu wissen, worauf man beim Maskenkauf achten muss. In der Regel werden drei Arten von Masken angeboten. (Daneben bleibt die Möglichkeit, eigene Masken herzustellen.)

Achten Sie beim Kauf vor allem auf Folgendes:

  • Verfügbarkeit: FFP-Masken sind für das Personal in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen gedacht. Als Privatpersonen sollten wir daher ausschließlich selbstgemachte oder gekaufte Alltagsmasken oder Chirurgenmasken tragen.
  • Funktion: Vergessen Sie nicht, dass die meisten Masken ausschließlich die Menschen um Sie herum schützen. Sie tragen die Maske also für andere. Sie selbst sind mit Maske nicht mehr oder weniger geschützt als ohne. Seien Sie also vorsichtig im Umgang mit Personen ohne Mundschutz.
  • Verwendung: Chirurgenmasken sind in der Regel Einwegprodukte. Benutzen Sie sie also wirklich nur einmal, maximal 3 Stunden lang. Dann müssen Sie eine neue Maske aufsetzen. Textilmasken können Sie wiederverwenden, wenn Sie sie nach jedem Gebrauch heiß waschen. Sorgen Sie also für einen „Maskenvorrat“, damit Ihnen auch an langen Tagen unterwegs nie die Mundschutze ausgehen.
  • Abdeckung: Bedecken Sie sowohl Mund als Nase, um den Corona-Vorgaben zu entsprechen. Masken, die nur den Mund bedecken, sind ungeeignet.

Wie trage ich die Mundmaske richtig?

Mundmasken gibt es in mehreren Qualitäten. Wenn sie helfen sollen, müssen sie allerdings auch richtig getragen und verwendet werden. Der unsachgemäße Umgang mit Masken erhöht die Infektionsgefahr beträchtlich.

Im Allgemeinen wird empfohlen:

  • Die nicht-medizinische Maske, die derzeit im Rahmen der Corona-Maßnahmen vorgeschrieben ist, muss über Nase, Mund und Kinn getragen werden. Wenn Ihre Nase nicht bedeckt ist oder Sie die Maske kurz vom Mund nehmen, wird die Schutzwirkung hinfällig. Nehmen Sie die Maske nicht ab, um zwischenzeitlich zu essen, zu trinken oder bequemer zu reden.
  • Wechseln Sie Ihre Maske regelmäßig. Im Allgemeinen sollten Mundschutze höchstens 3 Stunden ununterbrochen getragen werden. Einwegmasken dürfen Sie selbstverständlich nicht mehrmals verwenden. Sie können sie nicht desinfizieren, indem Sie sie lüften, abspülen oder sonst wie reinigen. Werfen Sie sie weg. Textilmasken müssen bei mindestens 60 Grad gewaschen werden. Benutzen Sie nach einem langen Tag auf der Rückfahrt im Zug eine neue, saubere Maske. Und achten Sie entsprechend darauf, dass Sie mehrere Masken bei sich haben.
  • Berühren Sie die Maske niemals während des Tragens oder danach. Verwenden Sie zum Aufsetzen und Abnehmen immer die Ohrschlaufen. Wenn Sie Ihre Maske berühren, kommen Ihre Hände in direkten Kontakt mit möglichen Viruspartikeln sowie mit absorbierter Feuchtigkeit.
  • Waschen Sie Ihre Hände vor und nach dem Auf- und Absetzen der Maske.
  • Bewahren Sie gebrauchte und saubere Mundmasken immer getrennt auf. Chirurgenmasken transportieren Sie am besten in separaten Beuteln, beispielsweise in Sandwichbeuteln. Werfen Sie gebrauchte Einwegmasken möglichst sofort weg. Anderenfalls verstauen Sie sie in einem separaten Beutel, den Sie zu Hause sofort korrekt entsorgen.
  • Vergessen Sie nie, dass eine Mundmaske nur teilweise schützt. FFP-Masken passen sich vollständig dem Gesicht an und haben eine Filterwirkung. Chirurgenmasken und Textilmasken helfen nur in begrenztem Maße gegen Corona, da die Atemfilterung fehlt und die Masken locker vor dem Gesicht sitzen.

Bieten Mundmasken zusätzlichen Schutz?

Mundmasken sind eine zusätzliche Maßnahme im Kampf gegen das Coronavirus. Die meisten Masken (mit Ausnahme der FFP-Masken) schützen lediglich die Menschen in Ihrer Umgebung. Sie selbst können sich also immer noch anstecken. Zudem bieten Masken keinen vollkommen Schutz; jeder Kontakt birgt nach wie vor Risiken. Umso wichtiger ist es, sich auch an die anderen Corona-Maßnahmen und Empfehlungen zu halten: oft die Hände waschen, Abstand halten und bei Beschwerden zu Hause bleiben.

Wo kann ich eine Mundmaske kaufen?

Manchmal werden Masken kostenlos an die Bevölkerung verteilt. Kaufen können Sie Masken in Webshops sowie u. a. in Drogerien, Apotheken und Sanitätshäusern. Chirurgenmasken sind in der Regel in Packungen à 50 Stück erhältlich.

Bei Dokteronline.com können FFP2-Mund-Nasen-Masken bestellt werden.

Über Dokteronline.com

Dokteronline.com ist die Plattform, die Verbraucher, Ärzte und Apotheken miteinander verbindet, um gezielte Behandlungen zu bieten. Dokteronline.com glaubt an eine verantwortungsbewusste Eigenregie, wenn es um die sorgfältige Behandlung von Gesundheitsbeschwerden geht.

Dieser Artikel dient der Information und der Beratung bei der Wahl eines Mund-Nasen-Schutzes. Dokteronline.com berät Sie in keiner Weise über Corona-Maßnahmen oder deren Einhaltung. Befolgen Sie jederzeit die behördlichen Vorgaben.

Quellen:

Aarts, F. (2020, 29. April). Mondneusmaskers: dit moet je weten. [Mund-Nasen-Schutze: Das müssen Sie wissen.] Verfügbar unter https://www.nursing.nl/mondneusmaskers-dit-moet-je-weten/ [22. Mai 2020]

Cemex Trescon. (s.d.). Wat is het verschil tussen een chirurgisch en een FFP masker? [Worin unterscheiden sich Chirurgen– und FFP-Masken?] Verfügbar unter https://www.cemextrescon.nl/wat-is-het-verschil-tussen-een-chirurgisch-en-een-ffp-masker [22. Mai 2020]

Ministerie van Algemene Zaken. (2020, 13. Mai). COVID-19 niet-medisch mondkapje: voorbeeldinstructie. [Nicht-medizinischer Mundschutz gegen COVID-19: Beispielanleitung.] Verfügbar unter https://www.rijksoverheid.nl/onderwerpen/coronavirus-covid-19/documenten/publicaties/2020/05/09/covid-19-niet-medisch-mondkapje [22. Mai 2020]

Ministerie van Algemene Zaken. (2020, 06. Mai). Veelgestelde vragen over het gebruik van mondkapjes. [Häufig gestellte Fragen über die Verwendung von Mundschutzen.] Verfügbar unter https://www.rijksoverheid.nl/onderwerpen/coronavirus-covid-19/openbaar-en-dagelijks-leven/mondkapjes [22. Mai 2020]

NEN. (2020, 19. Mai). NEN-spec “Niet-medische mond-neusmaskers”. [NEN-Spezifikation „Nicht-medizinische Mund-Nasen-Masken“.] Verfügbar unter https://www.nen.nl/Normontwikkeling/NENspec-nietmedischmondkapjes.htm [22. Mai 2020]

NOS. (2020, 05. Mai). ‘Geen sjaal, wel een chirurgisch mondmasker’. [„Keinen Schal, wohl aber eine Chirurgenmaske.“] Verfügbar unter https://www.nrc.nl/nieuws/2020/05/05/geen-sjaal-wel-een-chirurgisch-mondmasker-a3998708 [22. Mai 2020]

NOS. (2020, 06. Mai). Waar in Europa is het dragen van mondbescherming verplicht? [Wo in Europa gilt die Mundschutzpflicht?] Verfügbar unter https://nos.nl/collectie/13841/artikel/2332942-waar-in-europa-is-het-dragen-van-mondbescherming-verplicht [22. Mai 2020]

Panis, F. (2020, 20. Mai). Mondkapjes tijdens corona [Mundschutze in den Zeiten von Corona] | Consumentenbond. Verfügbar unter https://www.consumentenbond.nl/zelfzorg/mondkapjes-in-tijden-van-het-coronavirus [22. Mai 2020]