Blog

Was ist CBD-Öl? – Anwendung und Unterschiede

Was ist CBD-Öl? – Anwendung und Unterschiede

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass immer mehr Menschen CBD-Öl verwenden? CBD-Öl ist eine Substanz, welche Cannabidiol (abgekürzt CBD) enthält. Dieser Bestandteil ist ein Produkt der Hanfpflanze, wirkt jedoch weder sinneserweiternd noch suchtfördernd und verursacht keinerlei Halluzinationen. CBD-Öl verfügt über gesundheitsförderende Eigenschaften, welche dabei helfen, bestimmten körperlichen und geistigen Beschwerden entgegenzuwirken.

Was ist der Unterschied zwischen CBD-Öl, Marihuana-Öl und Cannabisöl?

Aus der Hanfpflanze können verschiedene Öle hergestellt werden, welche jedoch jeweils sehr unterschiedliche Inhaltsstoffe enthalten und daher auch unterschiedlich wirken:

  1. CBD-Öl: enthält nicht den Stoff THC (Tetrahydrocannabinol), welcher die mit der Hanfpflanze assoziierte berauschende Wirkung verursacht. Das Öl ist daher innerhalb der EU legal und rezeptfrei erhältlich.
  2. Marihuana-Öl: häufig auch Cannabisöl genannt, enthält hingegen THC, wodurch das Öl über eine psychoaktive Wirkung verfügt. Bei zu hoher Dosierung kann der Gebrauch des Öls daher zu Schläfrigkeit oder Trägheit führen. Marihuana-Öl wird jedoch auch zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Medizinisches Marihuana-Öl ist in Deutschland in einigen Apotheken gegen Rezept erhältlich.
  3. Cannabisöl: ist der Überbegriff für diverse Öle, welche aus der Hanfpflanze gewonnen werden. CBD-Öl und Marihuana-Öl sind daher zwei bestimmte Untergruppen von Cannabisöl.

Wofür wird CBD-Öl verwendet?

CBD-Öl verfügt über eine muskelentspannende, entzündungshemmende und neuroprotektive Wirkung. Das Mittel findet Anwendung bei einer Vielzahl von Beschwerden, darunter:

  1. Fibromyalgie;
  2. Rheumatische Beschwerden;
  3. Depressionen;
  4. Epilepsie;
  5. ADHS;
  6. Parkinson-Krankheit;
  7. Krebs;
  8. Migräne;

Bislang liegen (noch) keine wissenschaftlichen Erkenntnisse darüber vor, dass CBD-Öl (oder andere Cannabisöle) eine Heilung jener Krankheiten bewirkt. Dennoch vermag das Öl Beschwerden, welche mit jenen Krankheiten einhergehen oder als Nebenwirkungen bestimmter Medikamente auftreten zu lindern.

Hilft CBD-Öl tatsächlich?

Über die Wirkung von CBD-Öl gibt es reichlich Studien. Viele Ärzte sind von der therapeutischen Wirkung des Öls begeistert, doch es bedarf noch einer Vielzahl an Studien, um die Wirkung des Öls  durch offizielle, wissenschaftliche Erkenntnisse zu bestätigen. Viele Konsumenten von CBD-Öl sind jedoch schon lang von der medizinischen Wirkung des Produktes überzeugt. Ihnen hat das Öl zu einer Linderung ihrer Beschwerden verholfen.

Wie gebrauchen Sie CBD-Öl?

CBD-Öl ist zur oralen Einnahme bestimmt. Die Wirkung des Öls entfaltet sich am besten, wenn einige Tropfen des Öls unter die Zunge gegeben werden und das Produkt eine halbe Minute einwirken kann, bevor es heruntergeschluckt wird. Der Wirkstoff wird von der Mundschleimhaut schnell aufgenommen. Wer es unangenehm findet, das Öl so lange im Mund zu behalten, kann die Tropfen zudem in Verbindung mit etwas Nahrung (wie beispielsweise einem Stück Brot) einnehmen.

Dosierung

Die empfohlene Dosiermenge ist abhängig von der Art der Beschwerden. Darüber hinaus kann die Wirkung je nach Person variieren. Zur Ermittlung der genauen Dosierung sind daher einige Anläufe nötig. Zu Beginn der Anwendung wird eine niedrige Dosierung empfohlen (beispielsweise einmal täglich zwei Tropfen oder zweimal täglich einen Tropfen). Ausgehend von der Wirkung dieser Anfangs-Dosierung können Sie die tägliche Dosiermenge gegebenenfalls langsam steigern. Überschreiten Sie jedoch niemals die Maximaldosierung. Es kann einige Zeit dauern, bis das CBD-Öl seine Wirkung entfaltet. Ob das Produkt bei Ihnen wirkt oder nicht, lässt sich daher erst nach einigen Wochen der Anwendung feststellen.

Ist der Gebrauch von CBD-Öl sicher?

Vorausgesetzt, dass die empfohlene Dosiermenge nicht überschritten wird, ist bei dem Gebrauch von THC-freiem CBD-Öl in geringen Konzentrationen im Allgemeinen mit keinen Nebenwirkungen zu rechnen, weshalb das Produkt von beinah jeder Person verwendet werden kann. Vom Gebrauch von CBD-Öl (und Marihuana-Öl) während der Schwangerschaft und / oder der Stillzeit wird abgeraten.

 

Quellen: Stichtingmediwiet.nlKanker.nlHennepman.nl