Blog

Vorteile des Nicht-Rauchens

Vorteile des Nicht-Rauchens

Vorteile des Nicht-Rauchens

Am 31. Mai war der Anti-Tabak-Tag. Eine gute Gelegenheit um mit dem Rauchen aufzuhören. Sie wissen natürlich bereits warum Zigaretten schlecht für Sie sind. Aber wissen Sie auch, was das Nicht-Rauchen für unseren Körper zur Folge hat? Wir haben die positiven Folgen der Raucherentwöhnung für Sie zusammengefasst.

20 Minuten nicht rauchen

Sie glauben es vielleicht nicht, aber nur 20 Minuten nachdem Sie mit dem Rauchen aufgehört haben senken sich der Pulsschlag und der Blutdruck. Ein Geschenk für das Herz und die Blutgefäße.

Acht Stunden nicht rauchen

Falls Sie über einen Zeitraum von 8 Stunden nicht rauchen, dann halbieren Sie die Kohlenstoffmonoxid- und Nikotinwerte im Blut. Diese schnelle Säuberungsaktion zeigt Ihnen wie gerne der Körper regenerieren will.

Einen Tag lang nicht rauchen

Nach 24 Stunden ist der Kohlenstoffmonoxidüberschuss komplett aus dem Körper entfernt. Die Lungen beginnen mit der Reinigung. Sie können hierbei möglicherweise unter Husten leiden. Möglicherweise fühlen Sie in Ihren Fingern und den Zehen durch die verbesserte Blutzirkulation ein kribbeln. Das sind gute Nachrichten!

Drei Tage lang nicht rauchen

Ihre Atemwege arbeiten intensiv daran zu regenerieren. Im besten Fall können Sie bereits ein wenig besser riechen und schmecken. Alles was Sie essen schmeckt intensiver. Auch wird die Atmung einfacher fallen. Leiden Sie unter Schwindel? Das kommt dadurch, dass der Körper sich erstmal daran gewöhnen muss nicht mehr den giftigen Kohlenstoffmonoxiden ausgesetzt zu sein.

Einen Monat nicht rauchen

Nach einem Monat nicht rauchen fühlen Sie sich energiegeladener und der Raucherhusten geht stark zurück. Zudem hat sich die Kondition verbessert. Indem die Durchblutung zugenommen hat, sieht ihre Haut auch weniger blass aus.

Drei Monate nicht rauchen

Drei Monate nachdem Sie mit dem Rauchen aufgehört haben hat Ihre Lungenkapazität um ca. 30% zugenommen. Noch ein weiterer Vorteil: Ihrem Geldbeutel kommt das ebenfall zugute. Die Raucherentwöhnung ist auch für Ihre finanzielle Situation ein wahrer Segen.

Ein Jahr lang nicht rauchen

Wer es geschafft hat ein Jahr lang nicht zu rauchen, der ist auch einem geringeren Risiko ausgesetzt an Herz- und Gefäßkrankheiten zu erkranken. Zudem wird auch das Risiko vermindert an durchs Rauchen verursachten Krankheiten zu erkranken wie z.B. Krebs.

Rauchfrei: Tipps und Tricks

Mit dem Rauchen aufzuhören hat eigentlich schon von der ersten Minute an einen positiven Einfluss auf Ihren Körper. Das bedeutet natürlich nicht, dass das ein unkompliziertes Unterfangen ist. Die Nikotinentwöhnung ist schwierig und frustrierend. Möchten Sie die Erfolgsaussichten der dauerhaften Raucherentwöhnung steigern? Dann beherzigen Sie die nachfolgenden Tipps:

  1. Hören Sie gemeinsam mit einem Freund, einer Freundin oder einem Familienmitglied mit dem Rauchen auf. Zusammen ist es einfacher als alleine.
  2. Belohnen Sie sich regelmäßig. Die Raucherentwöhnung ist ein enormer Erfolg.
  3. Leiden Sie unter starken Entzugserscheinungen? Nikotinersatzmittel (Kaugummis, Lutschpastillen, Pflaster) vermindern die Beschwerden wie zittern oder Übelkeit.
  4. Es gibt auch Medikamente welche die Lust auf eine Zigarette abschwächen. Häufig nehmen Sie diese als Kur ein, wie Champix oder Zyban.

Und? Haben Sie sich entschlossen noch heute mit dem Rauchen aufzuhören? Dann wünschen wir Ihnen viel Erfolg dabei! Wir wissen, dass Sie das schaffen!