Blog

Sonne, Sand und Salzwasser

Sonne, Sand und Salzwasser

Auf der Suche nach einem kostenlosen Spa? Dann ab an den Strand!

Haben Sie mal wieder Lust auf einen Tag Wellness? Aber Ihnen fehlt das nötige Kleingeld? Dann fahren Sie für einen Tag an den Strand! Die Sonne, das Meer und der Sand haben nämlich sowohl auf den Körper, als auch auf den Geist einen positiven Einfluss. Bereits nach einem Tag an der Küste werden Sie sich fühlen, als ob Sie neu geboren sind. Und für dieses Erlebnis müssen Sie nicht einmal extra was bezahlen. Packen Sie die Strandtasche und machen Sie sich am besten so schnell wie möglich auf den Weg zum Strand!

Salz und Sand: Wundermittel für die Haut

Sich im Sand zu wühlen und sich danach im Wasser abzuspülen ist für die Haut eine echte Wohltat. Die Sandkörner wirken dabei wie eine feine Bürste. Sie entfernen die toten Hautzellen, die Verkrustungen, Hautschuppen und Pickel. Aber auch das Meer ist gut für die Haut. Denn das Meer ist reich an Mineralien, wie Magnesium und Jod. Diese Stoffe fördern die Regeneration der Haut und haben eine desinfizierende Wirkung. Das Meerwasser taugt daher als ideales „Medikament“ bei zahlreichen Hauterkrankungen, wie Akne, Ekzemen, Psoriasis, einer Schuppenflechte oder bei Fußpilz. Darüber hinaus stimuliert das kalte Wasser die Durchblutung, was wiederum den allgemeinen Zustand der Haut fördert.

Sonnenlicht

Wenn man den ganzen Tag an der Sonne ist dann sichert man sich auch einen gewaltigen Vitamin-Boost. Ihre Haut produziert nämlich unter dem Einfluss des Sonnenlichts Vitamin D. Dieses Vitamin ist für eine Vielzahl von Körperfunktionen enorm wichtig. Er sorgt nämlich unter anderem für ein starkes Immunsystem, einen besseren Zustand der Muskeln und für starke Knochen. Das Sonnenlicht ist aber auch für den Geist wichtig. Es ist für die Serotoninproduktion essentiell, einem Hormon, dass dafür sorgt, dass wir uns glücklich fühlen. Sie werden daher durch einen Strandtag glücklicher und bleiben es auch! Achten Sie allerdings darauf, dass Sie sich vor dem Sonnenlicht mit einer Sonnencreme ausreichend schützen. Verwenden Sie hierfür eine Sonnecreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor.

Workout

An dem Meer entlang zu laufen ist nicht nur extrem entspannend, sonder sorgt auch für ein angenehmes Workout. Durch den Widerstand des Sandes und der Wellen läuft man mit einer erhöhen Muskelanstrengung. Das Selbe gilt auch fürs Schwimmen im Meer: durch die Strömung benötigen Sie nämlich eine erhöhte Kraftanstrengung um voran zu kommen. Sie benötigen mehr Energie als im Schwimmbad. Haben Sie keine Lust nass zu werden? Dann laufen Sie ganz einfach durch den Sand. Dies ist nämlich körperlich viel anstrengender als das Laufen auf der Straße. Sie können am Strand aber auch ganz einfach eine Partie Beach-Volleyball spielen: das ist gut für die Bein-, Bauch-, Fuß-, und Armmuskeln und verbrennt pro Stunde bis zu 500 kcal.

Sex on the beach

Machen Sie das Beste aus dem Tag und gehen Sie abschließend noch eine Runde schwimmen. Die Wahrscheinlichkeit ist nämlich groß, dass Sie ihren Wellnesstag abends noch etwas ausgiebiger genießen…. Untersuchungen haben nämlich ergeben, dass das Schwimmen im kalten Wasser die Östrogenproduktion (bei Frauen) und die Testosteronproduktion (bei Männern) stimuliert. Und dies ist wiederum förderlich für die Libido. Zudem fühlt man sich nach einem solchem Tag auch extra attraktiv und anziehend. Und auch ein schöner Sonnenuntergang sorgt natürlich für die richtige Stimmung. Dies sind die perfekten Voraussetzungen dafür, um den Tag romantisch ausklingen zu lassen. Also worauf warten Sie noch. Ab an die Küste!

Quellen: platinnetz.de; menshealth.de; fitforfun.de; brigitte.de