Blog

Markenmedikamente oder Generika?

Markenmedikamente oder Generika?

Was ist der Unterschied zwischen Markenmedikamente oder Generika?

Sie kennen das: Sie sind auf der Suche nach einem Medikament und Ihr Blick fällt sofort auf einen bekannten Markennamen wie beispielsweise Viagra. Erst dann bemerken Sie die verschiedenen anderen Marken wie beispielsweise Sildenafil nebenan. Hierbei handelt es sich um generische Ausführungen eines Medikaments. Doch welcher Unterschied besteht zum Original? Dasselbe passiert Ihnen beim Abholen eines Medikaments in der Apotheke. Der Arzt schreibt Ihnen ein Rezept für ein bestimmtes Medikament aus, doch in der Apotheke wird Ihnen ein Medikament mit einem völlig anderen Namen ausgehändigt. Der Apotheker erklärt Ihnen, dass es sich hierbei um ein Generikum handelt und versichert Ihnen, dass der enthaltene Wirkstoff derselbe ist. Welchen Hintergrund hat das Ganze? Gleicht ein Generikum wirklich dem originalen Markenmedikament?

Was ist ein Generikum?

Neue Medikamente sind mit einem Patent versehen – das bedeutet, der Hersteller hat als einziger das Recht, das Medikament zu produzieren und zu vermarkten. Doch so ein Patent verfällt nach einigen Jahren. Von diesem Moment an können andere Hersteller das Medikament kopieren. Zwar darf hierbei der gleiche Wirkstoff verwendet werden, jedoch der Name des Produktes muss sich unterscheiden. Auf diese Weise entsteht dann ein Generikum, auch bekannt als markenloses Medikament. So gut wie jedes Medikament hat mittlerweile ein generisches Äquivalent – von Potenzmitteln über Hustensaft bis hin zu Schmerzmitteln.

Eine Frage des Geldes

Markenmedikamente sind teurer als Generika. In den meisten Fällen werden lediglich die Kosten für das günstigere Medikament von den Krankenkassen übernommen. Auf diese Weise werden die Krankenkosten so gering wie möglich gehalten. Die Apotheken händigen in der Regel nur solche Medikamente aus, welche von der Krankenkasse gezahlt werden, sofern der Arzt nicht explizit den Gebrauch des Markenmedikaments vorschreibt. Apotheker sind jedoch dazu verpflichtet, stets auf den Erhalt eines Generikums hinzuweisen. Krankenkassen haben mit manchen Pharmakonzernen bestimmte Tarifverträge wodurch es bei einem Medikamentenengpass auch mal teurer werden kann, da auf ein anderes Generikum ausgewichen werden muss.

Hilfsstoffe

Im Allgemeinen gleichen Generika den Markenmedikamenten und werden auch gleichermaßen dosiert und verabreicht. Dennoch ist in einigen Fällen von einer abweichenden Wirkung die Rede. Dies ist dadurch bedingt, dass die Rezeptur eines Generikums nie vollständig identisch ist mit der des Markenmedikaments. Zwar sind die Hauptbestandteile (die Wirkstoffe) die Gleichen, Abweichung kann es jedoch bei den Hilfsstoffen geben, die dem Generikum beigesetzt werden. So wird in Generika beispielswiese Erdnussöl statt Sojaöl oder Weizenstärke statt Maisstärke verwendet. Hierdurch kann es zu abweichenden Reaktionen des Körpers kommen, wird ein Generikum verabreicht.

Auf Generika umsteigen?

Der Gebrauch von Generika verursacht in der Regel keine Probleme. Doch einige Menschen müssen bei dem Gebrauch von Generika besondere Vorsicht walten lassen. So zum Beispiel Personen, die gegen bestimmte Stoffe allergisch sind, denn Allergien können auch eine Überempfindlichkeit gegenüber eventueller Inhaltsstoffe von Generika bedingen, während allergische Reaktionen bei den Markenmedikamenten ausbleiben. Zudem können Generika zu Problemen hinsichtlich der Dosierung des Medikaments führen. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn vom Arzt eine genaue und an den Patienten individuell angepasste Dosierung verordnet wurde. So müssen beispielsweise gerade Epilepsie-Patienten bei der Verwendung ungewohnter Medikamente besondere Vorsicht walten lassen.

Nebenwirkungen melden

Ärzte und Apotheker überprüfen regelmäßig die Wirkungsweise von sowohl Markenmedikamenten als auch Generika. Feedbacks von Patienten sind hierbei enorm wichtig und Nebenwirkungen sollten daher stets an den Arzt oder Apotheker gemeldet werden. Auf der Internetseite des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte können Nebenwirkungen zudem online durchgegeben werden. Auf diese Weise tragen Sie selbst zur Sicherheit der Medikamente bei.

Generika online bei den mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken bestellen

Auch über die mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken sind Generika erhältlich. Diese sind preiswerter als herkömmliche Markenmedikamente, stammen jedoch allesamt von zuverlässigen und registrierten Herstellern. Selbstverständlich können Sie auch weiterhin die herkömmlichen Markenmedikamente bei Dokteronline.com bestellen. Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema? Dann steht Ihnen unser Kundenservice gern zur Verfügung.