Blog

Lumbale Rückenbeschwerden

Lumbale Rückenbeschwerden

Wie entstehen lumbale Rückenbeschwerden?

Im letzten Artikel zum Thema ‘Was sind Rückenschmerzen?’ wurde dargelegt, was man unter (lumbalen) Rückenbeschwerden versteht und welche Formen diese annehmen können. Zusätzlich ist es ist wichtig, sich die Ursachen von unteren Rückenschmerzen genauer anzusehen.  Diese Ursachen zu ermitteln, ist der erste Schritt zur Behandlung (worüber wir im nächsten Artikel ausführlicher berichten werden). Solange Sie die Ursache nicht kennen, kann diese auch nicht behandelt werden und die Beschwerden werden immer wieder erneut auftreten. Und genau das ist es, was wir vermeiden wollen!

Arbeitsbedingte Ursachen

Jeder, der schon mal unter lumbalen Rückenbeschwerden gelitten hat, wird es bestätigen können: 1 mal Etwas schweres heben und schon schießt einem der Schmerz in den Rücken. Der Grund hierfür ist, dass viele Menschen den Rücken beim Bücken und Heben falsch belasten. Menschen, die sich im Beruf viel bücken und oft heben müssen, haben dann im Allgemeinen auch oft Probleme mit unteren Rückenschmerzen. Bei diesen Tätigkeiten ist es daher umso wichtiger, die Kraft aus den Beinen zu holen statt aus dem Rücken. Auf diese Weise entlastet man den Rücken, wodurch dieser auch weniger überbelastet werden kann.

Auf der nachfolgenden Abbildung ist links eine Person zu sehen, die auf falsche Weise hebt (aus dem Rücken heraus) und rechts eine Person, die es auf richtige Weise tut (aus den Beinen heraus).

Bildquelle: https://www.bghw.de

Bürojob

Arbeiten Sie im Büro? Dann ist es wahrscheinlich, dass Sie auch unter Rückenbeschwerden leiden oder diese in der Vergangenheit bei Ihnen aufgetreten sind. Den ganzen Tag zu sitzen ist sehr anstrengend, das merken Sie spätestens, wenn am Abend Ihre Rückenmuskeln streiken und sich gereizt anfühlen. Der Grund für häufiges Auftreten von lumbalen Rückenbeschwerden bei Menschen, die im Büro arbeiten, ist die häufig gleich bleibende Sitzhaltung. Wenn in der Sitzhaltung nicht ausreichend variiert wird, werden im Rücken konstant die gleichen Muskeln beansprucht. Dies wiederum kann zur Überbelastung dieser Muskeln führen, was eine häufige Ursache für untere Rückenschmerzen darstellt.

Stress

Auch hohe Anspannung oder Stress im Arbeitsleben kann untere Rückenbeschwerden hervorrufen. Der Körper reagiert immer dann wenn er unter Stress steht. Dies muss allerdings nicht Schlimmes bedeuten, solange es sich lediglich um eine stressige Phase von kurzer Dauer handelt. Wenn stressige Phasen jedoch länger anhalten (ungesunder Stress), kann dies zu körperlichen Reaktionen führen, die mit Beschwerden einhergehen. Muskeln (z.B. im Rücken) stehen bei lang anhaltendem Stress dauerhaft unter Spannung. Folglich können diese Muskeln sich nicht ausreichend erholen, was wiederum in Überlastung mündet. Überlastung ist – wie bereits erwähnt – die häufigste Ursache von unteren Rückenbeschwerden.

Persönlich bedingte Ursachen

Eine verkehrte Haltung ist eine der Ursachen von persönlich bedingten lumbalen Rückenschmerzen. Wenn Sie eine verkehrte Haltung haben, wissen Sie, dass sich diese schwer abändern lässt, da es gewohnheitsbedingt ist, beim Stehen eine bestimmte Haltung einzunehmen. Manche Menschen strecken beim Stehen den Bauch raus, wobei von einem Hohlkreuz die Rede ist. Dabei verkrümmt der Rücken, was eine Krümmung der Wirbelsäule nach sich zieht. Diese ist somit anfälliger für Verletzungen, die zu Schmerzen im Rücken führen. Auch Menschen, die beim Stehen einen gewölbten Rücken aufweisen, sind davon betroffen.

Muskeln mit schwacher Kondition

Eine weitere persönlich bedingte Ursache von lumbalen Rückenbeschwerden ist eine schwache Kondition der Rücken- und Bauchmuskulatur. Sollten Sie schon mal beim Physiotherapeuten gewesen sein, ist es wahrscheinlich, dass Sie dort allerlei Übungen gemacht haben, die für die Entspannung von Bauch- und Rückenmuskeln sorgten. Das Auftreten einer Überlastung ist zu einem großen Teil durch die Belastbarkeit jener Muskeln bedingt.

Je größer die Belastbarkeit, desto länger können diese Muskeln während gewissen Aktivitäten beansprucht werden. Je kleiner die Belastbarkeit, desto eher ermüden die Muskeln und es kommt zu einer Überbelastung. Zusätzlich können “Missbildungen” am Skelett, die Ursache für untere Rückenschmerzen sein. Zwei Beispiels hierfür sind Skoliose, sowie unterschiedlich lange Beine.

Der umgangssprachliche Begriff für Skoliose ist “ein krummer Rücken”. Ein Beispiel hiervon ist auf der folgenden Abbildung zu sehen.

Quelle: http://www.gezondheidsnet.nl

Zusammenhang der Ursachen

Oft gibt es mehr als eine Ursache für untere Rückenbeschwerden. Menschen, die im Beruf viel sitzen müssen, haben oft eine schwächer ausgeprägte Rücken- und Bauchmuskulatur im Gegensatz zu Menschen, die im Beruf aktiv sind. Auch wenn eine verkehrte Rückenhaltung im Stehen nichts zwingend Schlimmes sein muss, so ist es doch wahrscheinlich, dass diese Beschwerden verursacht, wenn Sie im Beruf, den ganzen Tag stehen müssen.  Es handelt sich also in den meisten Fällen um ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren, die Aufmerksamkeit bedürfen um die Beschwerden los zu werden. Im nächsten Artikel werden wir hierauf näher eingehen.

Quellen:

Lumbale Rückenschmerzen – Diagnostik

med-link.ch