Blog

Küssen ist gesund

Küssen ist gesund

Küssen ist gesund!

Menschen küssen schon, seit wir denken können. Die Veda, die hinduistischen Schriften im Sanskrit, sind die ersten Überlieferungen aus früheren Zeiten, die bereits über dieses Phänomen handeln. Ein Kuss kann viele verschiedene Bedeutungen haben: Er kann Zuneigung und Liebe ausdrücken, Romantik oder Sexualität, aber auch rituelle oder religiöse Gründe haben. Auch Frieden, Respekt und Freundschaft können durch einen Kuss geäußert werden, wodurch dieses Phänomen wieder eine ganz andere Bedeutung bekommt.

Warum küssen wir?

Wie ist das Küssen eigentlich entstanden? Die erste Theorie, die diese Frage zu beantworten versucht, kommt aus dem Tierreich: Es soll nämlich aus dem Brauch stammen, wie Tiere früher ihre Babys gefüttert haben. Heutzutage sehen wir dies noch bei Vögeln, die ihre Küken mit dem eigenen Schnabel füttern. Früher war dies bei mehr Tieren der Fall und selbst Menschen gebrauchten diese Art des Fütterns. Das Essen wird für die Kleinen vorgekaut, sodass diese die Nahrung einfacher verdauen und Proteine und andere nützliche Stoffe aufnehmen konnten.

Küssen hat jedoch auch einen anderen revolutionären Grund: Partnerwahl! Durch das Küssen können wir unbewusst einschätzen, wie gut das Immunsystem des jeweiligen Partners ist. In den Genen in unseren Zellen befindet sich MHC (Major Histocompatibility Complex), das dank bestimmter Eiweiße dafür sorgt, dass unser Immunsystem gut funktioniert. In der Fortpflanzung ist es uns nämlich wichtig, dass jemand so weit wie möglich von unserem eigenen MHC Typ entfernt liegt, sodass der Nachwuchs ein variiertes Immunsystem hat und so besser gegen Krankheiten und Infektionen geschützt ist. Und genau dieses MHC können wir in den Pheromonen riechen und unbewusst durch den Austausch von Speichel prüfen – also während dem Küssen!

Romantisch und gut für den Körper!

Außer dass Küssen Schmetterlinge im Bauch verursacht, die Flamme zwischen zwei Liebenden entfacht und unglaublich aufregend ist, hat das Küssen außerdem auch sehr viele gesundheitliche Vorteile. Dokteronline.com zählt hier die besten und schönsten Vorteile auf:

  1. Weil Sie während dem Küssen mehr Speichel produzieren, werden die Zähne gesäubert und das Gebiss wird geschützt!
  2. Ein guter Kuss sorgt dafür, dass Ihr Blut schneller strömt, was Ihren Herzschlag beruhigt und Ihren Blutdruck senkt.
  3. Da Sie beim Küssen ganze 34 Gesichtsmuskeln nutzen, trainieren Sie nicht nur die Zunge, sondern auch Ihr Genick und Ihren Kiefer. So bekommen Sie ein straffes Gesicht!
  4. Küssen wirkt sehr gut gegen Kopfschmerzen und Bauchkrämpfe. Die häufig gebrauchte Ausrede der Kopfschmerzen gilt also eigentlich nicht.
  5. Während dem Küssen werden die Stoffe Serotonin, Dopamin und Oxytocin freigesetzt, da die Nerven in den Lippen und in der Zunge diese feine Information an das Gehirn weitergibt. So entspannen Sie sich nicht nur, sondern Sie bekommen auch mehr Energie und ein Gefühl der Euphorie.
  6. Beim Küssen verbrennen Sie 6 Kilokalorien pro Minuten. Also je länger Sie küssen, desto mehr Schokolade können Sie sich leisten.

Feiern Sie die Liebe (und küssen Sie munter weiter!)

Sind Sie eine(r) der Glücklichen, die/der nach einem erfolgreichen Kuss weiß, dass Sie beide das perfekte Paar sind? Dann hat das Abenteuer und das Genießen gerade erst begonnen! Es ist unglaublich wichtig, dass man sich weiter füreinander Mühe gibt – da ist es egal, ob Sie 3 Monate, 3 Jahre oder sogar schon 3 Jahrzehnte zusammen sind. Indem Sie genügend Zeit miteinander verbringen, den anderen wertschätzen und immer wieder gemeinsam schöne Dinge unternehmen (Hören Sie niemals auf zu daten!), bleibt die Liebe zwischen Ihnen bestehen. Hier geht es vor allem um die so genannte „Quality Time“! Laden Sie Ihre(n) Liebste(n) zu einem schönen Essen ein, gehen Sie zu einem Ort, der etwas ganz Besonderes ist oder fahren Sie doch gemeinsam übers Wochenende weg!

 

Anmerkung: Die Meinung in diesem Artikel ist die des Autors und nicht (unbedingt) die von Dokteronline.com.