Blog

Ich will endlich mit dem Rauchen aufhören!

Ich will endlich mit dem Rauchen aufhören!

Ich will endlich mit dem Rauchen aufhören…

Wie geht das am besten?

„Ich will endlich mit dem Rauchen aufhören“ – Verständlich! Es ist schließlich eine enorm ungesunde Angewohnheit. Aber wie? Jeder Raucher, der schon einmal versucht hat mit dem Rauchen aufzuhören, weiß wie schwer dieses Unternehmen sein kann. Rauchen ist nun einmal eine hartnäckige Sucht.

Mit dem Rauchen kurzzeitig aufzuhören ist eine Sache, aber dies konsequent durchzuhalten…? Dies ist eine völlig andere Sache. Das weiß jeder, der dies einmal probiert hat. Untersuchungen unterstreichen dies: Von allen Versuchen, die Menschen auf eigene Faust unternehmen, sind nur zwischen 3 und 5% wirklich effektiv. Diejenigen, die Ihr Unternehmen in Begleitung eines professionellen Coaches und mit den richtigen Hilfsmitteln durchführen, haben (gemessen nach 12 Monaten) eine Erfolgschance von immerhin 30 bis 40%… Es macht also einen großen Unterschied!

Von „Ich will“ zu „Ich werde“ mit dem Rauchen aufhören

Wie genau können Sie das „Ich will mit dem Rauchen aufhören“ zu „Ich werde“ umsetzen? Zunächst ist es sehr wichtig, dass Sie motiviert an die Sache herangehen. Wir werden hier für Sie einige Anhaltspunkte und Tipps bereitstellen, die bei der Rauchentwöhnung und Ihnen helfen können, auf das Ziel fokussiert zu bleiben.

Motivierende Gedanken

Denken Sie an folgendes: „Ich will mit dem Rauchen aufhören, weil es unmittelbare Vorteile mit sich bringt.“

Die direkten Vorteile einer Raucherentwöhnung sind folgende:

  1. Weil sich die Durchblutung der Haut verbessert, werden Sie besser aussehen;
  2. Bereits nach drei Tagen atmen Sie einfacher und Sie bekommen mehr Energie. Dies geschieht, weil die Kohlenmonoxide aus Ihrem Körper verschwunden sind;
  3. Ihre Lungenfunktion verbessert sich bereits nach zwei Monaten;
  4. Die Chance an Lungenkrebs zu erkranken sinkt um 90%, wenn Sie vor Ihrem 50sten Lebensjahr aufhören zu rauchen;
  5. Ihr Gedächtnis verbessert sich.

9 Tipps zur Rauchentwöhnung

  1. Sie sagen zwar „Ich will mit dem Rauchen aufhören“, aber warum? Mit anderen Worten: Seien Sie sich den Gründen bewusst! Dies kann Ihnen helfen, motiviert zu bleiben.
  1. Seien Sie sich bewusst, wann die „gefährlichen“ Momente auf Sie zukommen! Wenn Sie beispielsweise gerne nach dem Essen eine Zigarette rauchen, dann planen Sie bereits im Voraus eine Alternative! Gehen Sie z.B. ein kleines Stück spazieren.
  1. Legen Sie einen Tag fest, an dem Sie mit dem Rauchen aufhören möchten, und informieren Sie Ihre Freunde und Bekannte über diesen Termin!
  1. Räumen Sie alle Dinge weg, die Sie an das Rauchen erinnern!
  1. Stoppen Sie zu 100%! So sind Ihre Erfolgschancen am größten.
  1. Verändern Sie Ihren Lebensstil! Essen und trinken Sie gesünder! Achtung bei Zusammenkommen mit Freunden – diese Veranstaltungen sind häufig mit Rauchen verbunden.
  1. Sorgen Sie dafür, dass Sie sich genug entspannen! Fahren Sie z.B. öfters mal Fahrrad oder gehen Sie spazieren.
  1. Belohnen Sie sich mit dem Geld, dass Sie durch die Rauchentwöhnung sparen!
  1. Verlieren Sie nicht gleich den Mut, wenn Sie einmal einen Rückfall haben! Lernen Sie lieber aus dieser Situation und versuchen Sie es erneut!

Ich will mit dem Rauchen aufhören: Unterstützende Hilfsmittel

Wie bereits erwähnt, steigt die Erfolgschance enorm, wenn Sie Unterstützung in Form von einer professionellen Begleitung und den richtigen Hilfsmitteln haben. Auf diese Weise kann man leichter mit dem Rauchen aufhören. Hierunter fallen unter anderem:

  1. Persönliches Coaching Ihres Hausarztes;
  2. Telefonisches Coaching;
  3.  Nikotinpflaster, oder -tabletten
  4. Medikamente, die das Verlangen nach Nikotin, senken. Beispiele sind Zyban und Champix.

Klicken Sie hier, um mehr über Raucherentwöhnung zu erfahren!