Blog

Erkältung Symptome

An welchen Symptomen erkennt man eine Erkältung?

Die Nase läuft, Sie müssen husten und Ihr Hals kratzt…. Womöglich leiden Sie ja auch noch unter Kopfschmerzen und Ihr Körper ist ausgelaugt wie nach einem intensiven Training. Sind das Symptome einer Erkältung oder Grippe?

Erkennen Sie den Unterschied

Viele Menschen stellen sich genau diese Frage sobald die Atemwege infiziert sind und sie unter den Beschwerden der Infektion leiden. Das ist nicht wirklich verwunderlich, da sich einige Symptome einer Erkältung und Grippe ähneln. Es gibt jedoch auch noch einige wesentliche Unterschiede. Häufig verlaufen die Symptome einer Erkältung deutlich milder als bei einer Grippe. Zudem ist das Risiko von Komplikationen bei einer Erkältung deutlich kleiner als bei einer Grippe. Und falls es zu Komplikationen kommt sind diese häufig weniger schlimm. Kurz gesagt: achten Sie auf die Unterschiede zwischen einer Grippe und einer Erkältung um zu wissen wann Sie einen Arzt aufsuchen müssen.

In diesem Artikel behandeln wir die Symptome einer Erkältung. Möchten Sie gerne mehr zum Thema Grippe erfahren? Dann klicken Sie hier.

Die Symptome einer Erkältung

Die meisten Symptome einer Erkältung werden durch eine Infektion der Schleimhäute in den oberen Atemwegen verursacht. Dabei handelt es sich um die Schleimhäute der Nase und des Rachens und/oder der Nebenhöhlen. In der Regel entwickeln sich die Symptome gleichmäßig und setzen im Rachen ein. Die nachfolgenden Symptome deuten auf eine Erkältung hin.

  1. Ein schmerzender Hals;
  2. Husten. Dabei handelt es sich in der Regel um den sogenannten „produktiven Husten“ oder auch anders ausgedrückt, Sie husten Schleim aus;
  3. Niesen;
  4. Eine laufende Nase/ eine verstopfte Nase;
  5. Ein verminderter Geschmacks- und Geruchssinn;
  6. Tränende Augen;
  7. Druck auf den Ohren.

Eine schwere Erkältung
Sie haben sich eine schwere Erkältung eingefangen sobald Sie zusätzlich noch unter den nachfolgenden Beschwerden leiden:

  1. Leichte Muskelschmerzen;
  2. Kopfschmerzen;
  3. Ohrenschmerzen;
  4. Geschwollene/ schmerzende Lymphknoten am Hals;
  5. Erhöhtes Fieber. Bei Erwachsenen tritt kein Fieber auf. Jedoch können Kinder Fieber bis zu 38 Grad Celsius erleiden;
  6. In der Regel dauert eine Erkältung 1-3 Wochen an. Bei Kindern kann dies im Einzelfall noch etwas länger dauern.

Komplikationen

Wenn eine Erkältung mit den nachfolgenden Symptomen einhergeht ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen:

  1. Der Husten hält länger als 2 Wochen an;
  2. Sie husten Blut oder auffällig viel Schleim aus;
  3. Sie leiden mehr als 3 Tagen an Fieber über 38 Grad Celsius;
  4. Das Fieber tritt nach einer kurzen fieberfreien Periode wieder auf;
  5. Sie haben Atemnot/ eine pfeifende Atmung;
  6. Sie sind dösig.

Erkältungssymptome behandeln

Falls Sie sich eine Erkältung eingefangen haben können Sie nur eines machen: die Erkältung aussitzen. Ein Antibiotikum hilft bei einer Erkältung nicht weiter. Zudem können Sie die Symptome wie Halsschmerzen und Kopfschmerzen selbständig behandeln. Sie vermindern jedoch die Erkältungssymptome wie folgt:

  1. Nehmen Sie bei Kopf- oder Muskelschmerzen schmerzlindernde Mittel ein, wie Paracetamol;
  2. Verwenden Sie bei einer verstopften Nase abschwellende Nasentropfen. Zudem können Sie auch eine Salzwasserlösung verwenden;
  3. Sorgen Sie für ein intaktes Immunsystem indem Sie sich gesund ernähren, sich ausreichend bewegen und genügend Schlaf bekommen. Je stärker Ihr Immunsystem ist desto eher kann Ihr Immunsystem den Erkältungsvirus erfolgreich bekämpfen;

Klicken Sie hier um weitere interessante Tipps bei einer Erkältung zu bekommen.