Blog

Die fruchtbaren Tage der Frau

Die fruchtbaren Tage der Frau

Möchten Sie wissen wann Ihre fruchtbaren Tage sind?

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Biologie!

Sobald Sie sich einmal vorgenommen haben schwanger zu werden möchten Sie das natürlich so schnell wie möglich umsetzen. Dann möchten Sie natürlich auch wissen wann Ihre fruchtbaren Tage sind. Die Chancen einer Schwangerschaft sind dann immer am größten.

Da Ihre furchtbaren Tage durch den Menstruationszyklus festgelegt werden erklären wir Ihnen zunächst wie sich diese zusammensetzen. Wir erklären Ihnen nachfolgend welche Signale der Körper aussendet sobald sich der Eisprung vollzogen hat. So wissen Sie wann Ihre fruchtbaren Tage sind. Erfahren sie hier mehr über unsere faszinierende Biologie.

Wie Ihr Menstruationszyklus abläuft

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie sich klar machen, dass jeder Frauenkörper einzigartig ist. Aus diesem Grund ist auch der Menstruationszyklus bei jeder Frau anders was zur Folge hat das die fruchtbaren Tage nicht bei jeder Frau gleich liegen. In der Regel dauert der Zyklus 28 Tage. Dabei handelt sich allerdings um einen Durchschnittswert. Einige Frauen haben z.B einen Zyklus von nur 23 Tagen, andere hingegen einen von 35 Tagen.

Der Einfachheit halber gehen wir nachfolgend von einem 28-tägigen Zyklus aus. Dieser wird in 2 Phasen von jeweils 14 Tagen aufgeteilt.

Phase 1 des Menstruationszyklus:

In dieser Phase wachsen und reifen die Follikel (oder Eibläschen genannt) in den Eierstöcken unter dem Einfluss des follikelstimulierdenden Hormons (FSH). Dieses Hormon regt zudem die Produktion des Hormons Östrogen an. Hierdurch wird in der Gebärmutterwand eine extra dicke Schleimschicht gebildet, wodurch sich der Körper auf die mögliche Einnistung der befruchteten Eizelle vorbereitet.

In den Follikeln befinden sich die Eier. In jedem Zyklus wachsen ca. 12 Follikel. Sobald diese groß genug sind, nimmt die Produktion des FSH ab. Hierdurch sterben 11 Follikel  ab. Lediglich ein Follikel wächst auf die Größe einer Kirsche heran. Am 11ten Tag des Zyklus sondert dieser Follikel extra viel Östrogen ab. Das ist das Signal für den Körper um das luteinisierende Hormon (LH) zu produzieren. Sobald das LH-Nievau seinen Höchstwert erreicht hat antwortet der Körper hierauf mit einem Eisprung (Ovulation).

Phase 2 des Menstruationszyklus

Die 2te Phase beginnt mit dem Eisprung. In dieser Phase liegen die fruchtbaren Tage. Während des Eisprungs platzt der Follikel auf und befördert die reife Eizelle in den Eileiter. Von hier aus wird das Ei mit Flimmerhärchen in die Gebärmutter bewegt. Zugleich produziert der Follikel der das Ei abgestoßen hat eine große Menge des Hormons Progesteron. Dies sorgt dafür, dass sich die Gebärmutterschleimhaut noch weiter aufbaut und somit für die Einnistung bereit ist.

Findet die Einnistung nicht statt, dann stirbt das Ei ab und das meiste wird von der Gebärmutterschleimhaut abgestoßen. Sie menstruieren.

Kurz gesagt: Ihr fruchtbaren Tage…

… befinden sich in den Tagen um die Ovulation herum. Dies ist:

  1. ca. zur Halbzeit Ihres Menstruationszyklus;
  2. bei einem Zyklus von 28 Tagen ist dies vom 10ten bis einschließlich dem 15-ten Tag nach dem Beginn Ihrer letzten Menstruation. Eine Eizelle bleibt bis zu 12 Stunden nach der Ovulation am Leben, während die Samenzellen im weiblichen Körper zwischen 3 bis 5 Tagen überleben;
  3. Kurz gesagt: Sie sind am fruchtbarsten in den drei Tagen um den Eisprung herum.

Vorgaenge im eierstock

Lanzi at the German language Wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], from Wikimedia Commons

Furchtbarkeitssignale

Wie bereits beschrieben, handelt es sich bei dem vorher beschrieben um einen „durchschnittlichen“ Ablauf. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie die körperlichen Signale wahrnehmen und wissen wann Ihre fruchtbarsten Tage sind:

  1. Ihre Körpertemperatur ist um den Eisprung herum 0,2 bis 0,5 Grad höher als normal;
  2. die vaginalen Ausscheidungen sind während der fruchtbaren Tage heller und glänzender anstelle des normaleren dickeren und weißlicheren Schleims.
  3. Fühlen Sie wie einige Frauen Ihren Eisprung? Dann fühlt es sich an, als ob ein leicht krampfender Schmerz im linken oder rechten unteren Bauch stattfindet;
  4. Unter dem Einfluss der Hormone ist es möglich, dass Sie während Ihrer fruchtbaren Tage mehr Lust auf Sex verspüren.

Klicken Sie hier um mehr darüber zu erfahren wie Sie Ihre fruchtbaren Tage bestimmen können oder wie eine verminderte Fruchtbarkeit behandelt werden kann.