Blog

Cholesterinspiegel senken

Cholesterinspiegel senken

Cholesterinspiegel senken: so geht’s!

Ein hoher Cholesterinspiegel geht mit einem erhöhten Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen einher. Was viele Menschen jedoch nicht wissen, ist, dass Cholesterin nicht allein über die Nahrung aufgenommen wird. Dieses wird zusätzlich von der Leber produziert. Es ist dabei einer der wichtigsten Baustoffe für Zellen und Hormone. Im Idealfall ist genau so viel Cholesterin im Körper vorhanden, wie dieser benötigt, um gut zu funktionieren. Gibt es im Blut einen Cholesterinüberschuss, spricht man von einem hohen Cholesterinspiegel, welcher allerlei Risiken birgt. Dieser Artikel enthält einige Tipps, wie Sie Ihre Cholesterinwerte senken können.

Den Cholesterinspiegel senken

Um den Cholesterinspiegel zu senken, sind nicht immer Medikamente erforderlich. Es gibt auch einige Tricks mittels derer Sie Ihren Cholesterinspiegel selbst senken können. Am wichtigsten ist hierbei, einen gesunden Lebensstil an den Tag zu legen. Das beinhaltet eine gesunde Ernährungsweise, ausreichend Bewegung und den Verzicht auf Tabakwaren. Übergewicht und besonders Bauchfett sind die häufigsten Ursachen für einen hohen Cholesterinspiegel.

Den Cholesterinspiegel mittels der Ernährung senken

Einen Teil unseres Cholesterins nehmen wir über unsere Nahrung auf. Durch eine gesunde und bewusste Ernährung können wir hierauf Einfluss nehmen. Nehmen Sie gesättigte Fettsäuren lediglich in geringen Maßen zu sich, essen Sie jeden Tag zweihundert Gramm Gemüse und zwei Obststücke und kaufen Sie stets Vollkornprodukte. Darüber hinaus sollten Sie zweimal pro Woche Fisch essen, wobei eine Mahlzeit aus einem fettreichen Fisch bestehen sollte.

Wenngleich Sie dies verwundern mag, wirkt sich Alkohol positiv auf Ihren Cholesterinspiegel aus, vorausgesetzt dieser wird in Maßen konsumiert. Trinken Sie daher nicht mehr als ein Glas Alkohol am Tag, um diesen positiven Effekt aufrechtzuerhalten.

Den Cholesterinspiegel mittels Phytosterinen senken

Nahrungsmittel, die Phytosterine enthalten, können ebenfalls Ihren Cholesterinspiegel senken. Phytosterine sind fettartige Stoffe, welche Cholesterin sehr ähneln und unter anderem in pflanzlichen Ölen, Nüssen und Getreide vorkommen. Phytosterine bewirken, dass der Darm weniger Cholesterin aus der Nahrung zieht und dieses stattdessen mit ausgeschieden wird. Auf diese Weise sinkt der Cholesterinspiegel im Blut. Es ist daher wichtig, viele Phytosterine zu sich zu nehmen. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei etwa 1,5 bis 2,4 Gramm am Tag.

Den Cholesterinspiegel mittels Bewegung senken

Jeden Tag mindestens eine halbe Stunde mäßig intensiver Bewegung senkt den Fettanteil im Körper und somit auch den Cholesterinspiegel.

Mit dem Rauchen aufhören und Cholesterinspiegel senken

Es gibt zwei Arten von Cholesterin: HDL und LDL. HDL wird hierbei als das ‚gute‘ Cholesterin angesehen während LDL als ‚schlechtes‘ Cholesterin betitelt wird. Letzteres sollten Sie daher so gut es geht versuchen zu senken. Vom Rauchen ist bekannt, dass es jedoch den Gehalt von HDL-Cholesterin im Körper senkt. Indem Sie das Rauchen aufgeben, erhöhen Sie also Ihren HDL-Cholesterinspiegel, wodurch wiederum der Gehalt des schlechten Cholesterins (LDL) im Körper gesenkt wird.

Quellen: cholesterinspiegel.de; herzstiftung.de