Blog

5 schlaffördernde Tipps um ausgeruht wach zu werden.

5 schlaffördernde Tipps um ausgeruht wach zu werden.

Wer kennt sie nicht, die Nächte, in denen man an die Decke starrt? Man dreht sich von links nach rechts und zurück und kann nicht einschlafen. Die Gedanken rasen durch den Kopf, während man doch schlafen will und muss. Und so ticken die Minuten und Stunden vorbei – bis einen der Wecker irgendwann unsanft aus dem Bett wirft. Den neuen Tag beginnt man natürlich wie gerädert.  

Laut DAK-Gesundheitsreport leiden 80 % der Erwerbstätigen in Deutschland unter Schlafstörungen. Nur ein kleiner Teil der Betroffenen wendet sich allerdings an den Hausarzt. Bei Frauen tritt Schlaflosigkeit doppelt so häufig auf wie bei Männern. Wie kommt es zu Schlaflosigkeit? Und was können wir dagegen tun?  

5 Tipps für mehr Schlafqualität

 

Tipp 1: Kommen Sie in Bewegung

Wer sich tagsüber körperlich anstrengt, schläft nachts schneller ein und der Schlaf ist tiefer. Versuchen Sie also, sich mindestens 30 Minuten pro Tag intensiv zu bewegen. Bewegung erhöht den Adenosinspiegel im Körper. Diese Substanz ist in Verbindung mit Melatonin für die richtige „Bettschwere“ zuständig.

Tipp 2: Minimieren Sie die Bildschirmzeit vor dem Schlafengehen

Eine Untersuchung des niederländischen Instituts für öffentliche Gesundheit und Umwelt, RIVM , belegt: Tablet-, Smartphone- und Laptopgebrauch eine Stunde vor dem Schlafengehen beeinträchtigt die Schlafqualität. Durch das blaue Licht und die Reizüberflutung bleibt das Gehirn aktiv und wir schlafen weniger leicht ein.

Tipp 3: Hände weg vom Schlummertrunk

Vielleicht haben Sie die Erfahrung gemacht, dass Sie nach einem Gläschen Alkohol besonders gut einschlafen. Alkohol sorgt tatsächlich dafür, dass gerade die erste Schlafphase gut gelingt. Er beeinträchtigt allerdings den REM-Schlaf, den wir auch Traumschlaf nennen. Im REM-Schlaf verarbeiten wir die Eindrücke und Emotionen des Tages. Alkohol vermindert die Qualität des REM-Schlafs, und das kann Folgen für unser seelisches Wohlbefinden haben.

Tipp 4: Rauchen und Schlafprobleme

Es ist allseits bekannt, dass Rauchen ungesund ist und z. B. das Risiko auf Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht. Rauchen kann jedoch auch zu Schlafproblemen beitragen. Und damit wird Ihr Körper doppelt belastet. Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, könnte sich Ihre Nachtruhe deutlich verbessern.

Tipp 5: Leichte Kost und weniger Koffein

Wer besser einschlafen will, sollte abends keine schweren Mahlzeiten essen. Gehen Sie aber auch nicht hungrig ins Bett, denn das erschwert das Einschlafen. Besser ist eine ausgewogene, nahrhafte Mahlzeit.

Vorsicht mit koffeinhaltigen Getränken wie Kaffee, Tee, Kakao und Cola sowie auch mit Alkohol vor dem Schlafen. Trinken Sie stattdessen Wasser oder teeinfreien Tee. Es gibt zudem mehrere Kräuter, die zu einem erholsamen Schlaf beitragen.

Haben Sie regelmäßig Schwierigkeiten beim Einschlafen? Dann finden Sie in diesem Blog weitere Tipps speziell für Menschen mit Einschlafschwierigkeiten. Bei ernstlichen Schlafproblemen bzw. Schlafstörungen sollten Sie einen Arzt aufzusuchen. Schlafprobleme sind in der Regel behandelbar. So kann Achtsamkeit zur Entspannung beitragen. Auch gibt es verschiedene (u. a. homöopathische) Arzneimittel, die die Schlafqualität verbessern.

Über Dokteronline.com

Dokteronline.com ist die Plattform, die Verbraucher, Ärzte und Apotheken miteinander verbindet, um gezielte Behandlungen zu bieten. Dokteronline.com glaubt an eine verantwortungsbewusste Eigenregie, wenn es um die sorgfältige Behandlung von Gesundheitsbeschwerden geht.

Quellenangaben:

Account, S. (2019, 7. August). Moeite met slapen? Tips voor een goede nachtrust. [Schlafschwierigkeiten? Tipps für eine gute Nachtruhe.] Verfügbar unter https://www.dvn.nl/nieuws/nieuwsbericht/moeite-met-slapen-tips-voor-een-goede-nachtrust [19. Februar 2020]

Brouwer, Q. (2019, 18. Juni). Slaap je slecht? Déze vier kruiden zorgen voor een betere nachtrust. [Schlafen Sie schlecht? Diese vier Kräuter sorgen für einen besseren Schlaf.] Verfügbar unter https://www.margriet.nl/home/slaap-slecht-kruiden-nachtrust/ [19. Februar 2020]

Schermgebruik voor het slapen gaat samen met slechtere nachtrust [Bildschirmnutzung vor dem Schlafengehen geht mit einem schlechteren Schlaf einher] | RIVM. (2017, 6. Januar). Verfügbar unter https://www.rivm.nl/nieuws/schermgebruik-voor-slapen-gaat-samen-met-slechtere-nachtrust [19. Februar 2020]

Slapen is goed voor je mentale gezondheid. [Schlafen ist gut für Ihre psychische Gesundheit.] (2018). Verfügbar unter https://www.trimbos.nl/kennis/slapen-is-goed-voor-je-mentale-gezondheid [19. Februar 2020]

Wat is de invloed van alcohol op het slaapritme? [Wie beeinflusst Alkohol den Schlafrhythmus?] (2017, 9. Januar). Verfügbar unter https://www.alcoholinfo.nl/publiek/veelgesteldevragen/resultaten/antwoord/?vraag=152 [19. Februar 2020]