Blog

10 Tipps gegen Wespen

10 Tipps gegen Wespen

So halten Sie die Wespen auf Abstand

Sie kennen das wahrscheinlich: es ist ein sonniger Tag und Sie genießen diesen auch in vollen Zügen. Sie setzen sich auf die Terrasse oder breiten die Picknickdecke auf der Wiese aus. Sie werfen den Grill an um den lauen Sommerabend entsprechend abzurunden…. Und mit einem Male bekommen Sie von ungewünschten, höchst aggressiven Gästen besuch: Wespen!

Sie fliegen gezielt auf das Essen und die Getränke wodurch sich das entspannte Zusammensitzen zu einer panikartigen Bienenjagd entwickelt. Das geht allerdings auch anders!

Selbst der größte Tierfreund hat mit den Wespen so seine Probleme. Ihre Jagd aufs Essen und die Getränke und die ständigen „Erkundungen“ am Körper machen sie zu einer regelrechten Plage. Bleiben Sie ruhig, so zumindest lautet der wichtigste Rat wenn Sie einmal von Wespen belagert werden. Aber das ist einfacher gesagt als getan. Es ist bekannt, dass Wespen stechen können und für Allergiker kann das besonders gefährlich sein. Falls Sie mal nicht aufpassen können Sie schnell mal gestochen werden. Lösung? Halten Sie die Wespen auf Abstand!

Sie finden nachfolgend 10 hilfreiche Tipps mit denen Sie sich der Wespen erwehren können.

10 Tipps um sich vor den Wespen zu schützen

  • Gewürznelken
    Schneiden Sie eine Orange oder Zitrone in Viertel- oder Achtel-Stücke auf. Drücken Sie hier die Gewürznelken hinein, legen Sie die bearbeitete Orange oder Zitrone auf eine Untertasse und platzieren Sie diese in ihrer Nähe. Der Geruch der freigesetzt wird vertreibt die Wespen. Sie können alternativ auch eine Schale mit kaltem Wasser und Gewürznelken füllen und diese dann auf den Tisch platzieren. Hierdurch wird zudem auch ein angenehmer Duft erzeugt. Falls Sie Gewürznelkenöl kaufen können Sie etwas davon auch auf der Kleidung verteilen. Stellen Sie jedoch zunächst fest, dass hierdurch keine Flecken entstehen;
  • Kupfer 
    Wespen mögen den Geruch von Kupfer nicht. Aus diesem Grund sollten Sie kupferhaltige Gegenstände auf die Terrasse oder in den Garten legen um die Wespen auf Abstand zu halten. Sie können hierfür Kupfermünzen auf den Tisch legen um sich vor den „Kamikazepiloten“ zu schützen. Die Kupfermünzen können allerdings auch anders eingesetzt werden: füllen Sie eine Schale mit 5-Cent-Münzen. Die Farbe und die Lichtreflexion halten die Wespen auf Abstand;
  • Kaffeepulver 
    Streuen Sie etwas unbenutzten Kaffee in eine Schale und zünden Sie diesen an. Der freigesetzte Geruch ist für unseren Geruchssinn unangenehm, jedoch gewöhnen wir uns auch schnell daran. Das gilt allerdings nicht für die Wespen weshalb sie die Quelle des Geruchs meiden;
  • Weihrauch 
    Wespen mögen keinen Weihrauch. Daher sollten Sie Räucherstäbchen während des Essens oder Trinkens anzünden;
  • Duftkerzen
    Duftkerzen haben auf die Wespen dieselbe Wirkung wie Weihrauch. Sie mögen nämlich keinen Rauch. Aus diesem Grund ist das Anzünden einer Duftkerze oder Feuergrube eine Option. Diese Maßnahmen kommen auch der Stimmung zugute;
  • Ätherische Öle
    Verschiedene ätherische Öle erzeugen für die Wespen einen unangenehmen Geruch. So sind Lavendel- oder Zitronenöle effektive Mittel um sie zu vertreiben. Sie träufeln etwas von dem Öl in eine mit Wasser gefüllte Schale und erhitzen diesen z.B. mit einer Kerze;
  • Ammoniak
    Füllen Sie einen Behälter mit Wasser und Ammoniak und die Wespen werden lieber woanders hinfliegen;
  • Tomatenzweige
    Tomatenzweige fallen in die Kategorie „Omas Weisheiten“. Der Geruch der Tomatenpflanze wird die Wespen vertreiben. Ein Minzzweig wird dieselbe Wirkung haben;
  • Gefrorenes Wasser
    Hängen Sie einen Beutel mit gefrorenem Wasser oder Eiswürfeln über der Terrasse auf. Die glänzende Optik hält die Wespen fern. In der Zeit in der die Wespen aktiv sind hat diese Methode jedoch nur eine kurze Wirkung;
  • Wespennest nachbauen
    Wespen leben territorial weswegen sie auch das Gebiet von feindlichen Wespennestern meiden. Indem Sie ein Wespennest nachbauen können Sie die Wespen auf Abstand halten. Diesen sogenannte „Wespinator“ kann man auch käuflich erwerben. Sorgen Sie dafür, dass Sie diesen bereits im Frühjahr im Garten anbringen. Denn das ist ein starkes Argument für eine Königin ihr Nest woanders zu errichten.

 

Viel Freude am restlichen Sommer!